Müssen Pferde überhaupt eingedeckt werden? Die haben doch dickes Fell!

  • Geschrieben am
  • Durch Luciën
  • 0
Müssen Pferde überhaupt eingedeckt werden? Die haben doch dickes Fell!

Diesen Satz hört man in vielen Ställen und liest ihn in einigen Pferdeforen. Wie bei so vielem ist das Ansichtssache, hängt aber einfach auch von den jeweiligen Pferden ab.

Bei den Pferderassen wird zwischen den sogenannten Nordpferden (z. B. Isländer, Norweger, etc.) und den Südpferden (Araber, Quarterhorse, etc.) unterschieden. Die Nordpferde stammen von Pferden ab, auch wenn dies ganz weit hinten im Stammbaum erst zu Tage tritt, die in eher nördlichen Gefilden gelebt haben, die mit Fell und Fettschicht gelernt haben, mit Kälte und ggf. sogar Nässe umzugehen. Ob diese Pferde eingedeckt werden müssen hängt oft von der „Nutzung“ als Reit- oder Sportpferd ab, da sie aufgrund des dicken Fells viel schwitzen unter Belastung und sich leichter tun, wenn sie entweder geschoren sind oder dank gefütterter Decken gleich von Anfang an weniger Fell aufbauen.

 

Südpferde hingegen kommen aus Gebieten, in denen es meist milde Temperaturen und teilweise auch weniger Regen gibt. Sie frieren daher oft schneller, sobald das Thermometer bestimmte Gradzahlen erreicht oder können längere Regenperioden schlechter aushalten. Diese Rassen haben übrigens meist auch ein deutlich dünneres Fell, selbst im tiefsten Winter, als die Nordrassen. Solchen Pferden kann und sollte man mit einer zumindest leichten wasserdichten Decke durch unsere Winter helfen.

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder